Was wir Glauben

Gott ist der Schöpfer der Welt.

Wir glauben, dass Gott der Ursprung allen Lebens ist und über allem steht11 Kor 8,6. Weil alle Dinge von Gott geschaffen sind, haben sie einen Sinn, einen Wert und eine Würde. Wer Respekt vor dem Schöpfer hat, der wird seine Mitgeschöpfe achten und schützen und den Schöpfer preisen und ehren2Gen 1; Röm 1. Als Schöpfer hat Gott eine exklusive Stellung: Er ist nicht ein Gott unter vielen, sondern der eine und einzige Gott35 Mo 6,4. Neben ihm gibt es keinen anderen4Jes 44,6.

Gott ist der Gott Israels.

Wir glauben, dass der Schöpfergott Israel zu seinem Eigentumsvolk erwählt hat55 Mo 7,6. Er hat sich an Israel gebunden wie ein Ehemann an seine Ehefrau6Hes 16. Seither ist Gott der Gott Israels und wird es immer bleiben. Deshalb hat Israel die Ehre des „erstgeborenen Sohnes“72 Mo 4,22 und gilt als „Augapfel Gottes“8Sach 2,12. Wer an Gott glaubt, der glaubt also an den Gott Israels. Das schließt die besondere Stellung Israels unter den Völkern mit ein.

Gott ist Vater Jesu Christi.

Wir glauben, dass Gott der Vater Jesu Christi ist. Gott und Jesus haben ein einzigartiges Verhältnis zueinander. Der Ursprung Jesu liegt in Gott. Gott wiederum war in Jesus auf besondere Weise präsent. Gott bewirkt die Erlösung für uns Menschen, die er liebt, durch Jesus und nur durch ihn9Joh 3,16; 2 Kor 5,19; 1 Tim 2,5. Jesus zeigt uns Gott als Vater, und wer Jesus sieht, der sieht den Vater10Joh 14,9. Gott und Jesus gehören aufs Engste zusammen. Wir glauben daher, dass man vom Gott der Bibel nur dann reden kann, wenn man ihn auch als Vater Jesu Christi versteht.

Svg Vector Icons : http://www.onlinewebfonts.com/icon

Gott hat sich uns in Jesus Christus offenbart.

Wir glauben, dass Jesus von Nazareth der Sohn Gottes ist, der von der Jungfrau Maria geboren wurde. Das Volk Israel wusste, dass Gott eines Tages einen Erlöser senden würde, den Messias, was übersetzt Christus heißt. Jesus Christus war eins mit dem Vater, wurde von ihm in die Welt gesandt und wirkte in Gottes Auftrag11Joh 10,30; 17,8, um Israel zu retten12Mt 15,24 und das Heil für alle Menschen zu erwirken13Joh 3,16. Jesus lebte ein Leben ohne Sünde14Hebr 4,15, wurde gekreuzigt, starb, wurde zu neuem Leben auferweckt15Lk 22,66-23,56 und zu Gott in den Himmel geholt. Nun sitzt er zur Rechten Gottes und regiert161 Petr 3,22. Von dort wird er eines Tages wiederkommen, Gericht halten und Gottes ewiges Reich aufrichten17Lk 1,32-33; Offb 19,11-16.

Gott wohnt in uns durch den Heiligen Geist.

Wir glauben an den Heiligen Geist, der Glauben weckt und in jedem Christen wohnt18Joh 15,26; Apg 2,38; 1 Kor 3,16. Er hilft uns, die Bibel und geistliche Wahrheiten zu verstehen19Joh 14,26; 1 Kor 2,11-15. Er zeigt uns unsere Sünde auf20Joh 16,8-11, hilft uns, sie zu überwinden21Röm 8,13, und unterstützt uns im Gebet22Röm 8,26-27. Durch den Empfang des Heiligen Geistes, wofür das Gebet in neuen Sprachen ein Merkmal ist, macht er uns zu Zeugen für Jesus23Apg 1,8. Die Gaben des Geistes befähigen uns zum Dienst aneinander und an einer verlorenen Welt24Röm 12,6-8; 1 Kor 12,8-10. Der Heilige Geist führt uns in unserem Alltag, durch ihn spricht Gott zu uns25Joh 16,13; Apg 16,6-10; 2 Petr 1,21. Er bewirkt positive Charakterveränderung26Gal 5,22.

Gott redet mit uns.

Wir glauben Gott spricht durch die 66 Bücher der Bibel, die er selbst inspiriert hat272 Tim 3,16-17; Heb 1,1-2; 2 Petr 1,20-21. Die Bibel ist somit die zuverlässige Grundlage und absolute Autorität in allen Fragen unseres Glaubens. Sie ist wahr und unfehlbar28Ps 119,160; Joh 17,17. Wir glauben, dass wir auch direkt Gottes Reden, sowie Worte der Weisheit, Erkenntnis und Prophetie empfangen können291 Kor 12-14. Unser Gebet gibt Gott Antwort und umfasst Dank, Lobpreis, Anbetung, Bitten, Klagen und alles, was uns beschäftigt und wir ihm bringen wollen, sogar ohne Worte30Ps 13; 139,14; 150; Phil 4,6.

Gott rettet.

Wir glauben, dass wir nur durch Umkehr und Vergebung unserer Sünden vor Gott bestehen können und nicht seinem ewigen Gericht ausgesetzt sind31Röm 6,23. Doch Gott hat als wunderbarer Vater, der alle Menschen liebt und Gemeinschaft mit ihnen haben möchte32Ps 68,6; Jes 64,7; Mt 5,45; Röm 8,15; 1 Joh 1,3, durch Jesu Tod am Kreuz Vergebung ermöglicht. Jeder, der zu Gott umkehrt und an Jesus glaubt, wird nicht verloren gehen, sondern ewiges Leben haben33Joh 3,16; Eph 2,8-9. Die Taufe aufgrund des persönlichen Glaubens und das Abendmahl sind Ausdruck dieser Errettung bis Jesus wiederkommt34Mt 26,26-29; 28,19; Röm 6,3-11; 1 Kor 11,23-26. Für Israel gilt sogar: „Ganz Israel wird gerettet werden“ 35Röm 11,26.

Gott baut.

Wir glauben, dass Jesus seine Gemeinde baut und nichts und niemand sie überwinden kann. Sie ist Gottes auserwähltes Werkzeug, um sein Reich auf dieser Erde aufzurichten36Mt 16,18-19. Wie für Israel der Tempel ein Ort war, wo Gott wohnte, ist Gott heute in seiner Gemeinde gegenwärtig371 Kor 3,16; 1 Tim 3,15. Als Nachfolger Jesu erkennen wir Jesus als Haupt der Gemeinde an und werden als lebendige Steine in diesen Bau, seine Gemeinde, eingefügt38Eph 5,23; 1 Petr 2,5. Wir haben die Chance, hier Gottes Gegenwart zu erleben, in dieser Gemeinschaft verändert und trainiert zu werden392 Kor 3,18; Eph 4,11-16, unsere Gaben einzubringen401 Kor 12 und so Gott und anderen Menschen zu dienen.

Svg Vector Icons : http://www.onlinewebfonts.com/icon

Gott sendet.

Wir glauben, Gottes Liebe ist so groß, dass sie alle Menschen erreichen soll. Jesus hat deshalb befohlen, das Reich Gottes allen Menschen in allen Nationen, Völkern und Sprachen zu verkündigen41Mk 16,15-18; Offb 5,9 und uns dazu mit übernatürlicher Kraft ausgestattet42Apg 1,8. Wir rufen Menschen in die Nachfolge Jesu, taufen sie aufgrund ihres Glaubens und lehren sie anhand von Gottes Wort, sodass sie befähigt werden, andere zu Jüngern zu machen43Mt 28,18-20, 2 Tim 2,2. Hilfe für Arme, Kranke, Notleidende, Trost für Trauernde u.a.m. sind praktischer Ausdruck dieser Liebe Gottes durch uns44Jes 58,6-12. Als Gemeinde haben wir den Auftrag, Licht in eine dunkle Welt zu bringen, um Gottes Herrschaft auszubreiten45Mt 5,14. Wir nehmen damit Teil an der Sendung Israels, ein Licht für die Nationen zu sein46Jes 60,1-3.

Gott stellt wieder her.

Wir glauben, dass Gott durch Jesus begonnen hat alle Dinge wiederherzustellen47Mt 4,17; Mk 8,25. Jesus bringt dies zur Vollendung, wenn er leibhaftig wiederkommt, das Böse komplett überwindet, Gottes Reich aufrichtet und alles neu macht481 Kor 15,20-28; Offb 21,5. Alle, die sich gegen Gott aufgelehnt haben, werden dann von ihm gerichtet werden und ewig getrennt von ihm sein49Mt 25,46; Offb 20,11-15. Die an Jesus Christus Gläubigen aber werden für immer in der Herrlichkeit Gottes und in Gemeinschaft mit Gott leben501 Kor 15,50-55; 1 Thess 4,13-17; Offb 21-22. Israel wird durch seinen Messias erlöst werden51Röm 11,26 und schließlich wird sogar die ganze Schöpfung von der Vergänglichkeit befreit werden52Röm 8,18-23. Dann wird ewiger Friede sein53Jes 11.

Download

Hier gibt es unsere Glaubensgrundsätze nochmal als Download: